Montag, 10. Oktober 2011

Sind die Piraten nur zahme Bettvorleger oder Avantgarde?

Nach den Bundestrojanerenthüllungen des CCC und dem eindringlichen Kommentar von Frank Schirrmacher sollte man meinen, die Piratenpartei hätte jetzt genügend Munition für eine politische Offensive. Doch die traut sich nicht anscheinend nicht und bewegt sich nur auf weichgespülten Allgemeinplätzen.
Ist die Piratenpartei nur eine handlungsunfähige Laberpartei mit mit Angst vor Profilierung? Oder verkörpert sie eine neue Qualität des Protestverhaltens gegenüber politischer Mißstände? - Oder ist sie die Avantgarde der Informationsgesellschaft?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen